Corona-Pandemie

Weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens angeordnet - Nachbarschaftshilfe im Notfall verfügbar


Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

über die bereits bekannten, weiter unten aufgeführten Schließungen von Schulen, Kindergärten und weiteren kommunalen Einrichtungen, bis hin zu den Rathäusern, mit sehr weitreichenden Einschnitten in das öffentliche Leben, sind jetzt noch weitere bedeutsame Maßnahmen angeordnet worden.

So sind durch die Allgemeinverfügung des Landkreises Cuxhaven vom 17. März 2020 viele Verkaufsstellen, Kultur- und Sporteinrichtungen sowie Spielplätze geschlossen worden. Ausgenommen sind Verkaufsstellen für Waren und Dienstleistungen des täglichen Bedarfs.

Am 18. März ist ergänzend durch die zweite Allgemeinverfügung des Landkreises Cuxhaven verfügt worden, dass Übernachtungen zu touristischen Zwecken im Landkreis Cuxhaven in Beherbergungsbetrieben auf Campingplätzen oder Wohnmobilstellplätzen untersagt sind. Auch für Restaurants, Speisegaststätten und Mensen sind Auflagen angeordnet worden.

Besuche in Krankenhäusern und Heimen für pflegebedürftige Menschen oder Menschen mit Behinderungen wurden durch die dritte Allgemeinverfügung des Landkreises Cuxhaven bis auf wenige Ausnahmen verboten.

Diese Einschränkungen des öffentlichen Lebens dienen dazu, Infektionsketten zu unterbrechen. Zwar sind in der Mehrzahl der Fälle milde Verläufe zu verzeichnen. Wenn jedoch die Anzahl aller Infizierten sprunghaft steigt, steigt auch die Zahl der atypischen und schweren Verläufe (vornehmlich alte Menschen und solche mit Vorerkrankungen). Diese müssen ggfs. intensiv in Krankenhäusern behandelt werden, wofür wiederum nur begrenzte Kapazitäten zur Verfügung stehen.

Bitte haben Sie Verständnis für die getroffenen Maßnahmen und unterstützen Sie diese. Meiden sie alle nicht erforderlichen Sozialkontakte. Zu Hause bleiben heißt zu Hause bleiben! Reduzieren Sie auch soweit möglich und selbstverständlich in Absprache mit ihren Arbeitgebern, die entsprechende Maßnahmen einleiten, alle beruflichen Kontakte auf das Notwendigste.

Das Rathaus ist, obwohl für Besucher geschlossen, nach wie vor zu den bekannten Öffnungszeiten telefonisch und per E-Mail erreichbar. Besuche sind nach Terminabsprache in dringlichen Fällen möglich. Neben dem Bürgertelefon des Landkreises unter der Tel.-Nr. 04721-66-2006 stehen Ihnen in der Samtgemeinde Hemmoor unter der Tel.-Nr. 04771-602-266 Mitarbeiter/innen des Rathauses zu den gewohnten Öffnungszeiten für Auskünfte zur Verfügung. Schauen Sie aber bitte zunächst auf den Internetseiten folgender Institutionen. Dort sind viele der aktuellen Fragen bereits behandelt: Landkreis Cuxhaven (www.landkreis-cuxhaven.de), Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (www.infektionsschutz.de) Robert-Koch-Institut (www.rki.de).

Wer trotz aller Vorsichtsmaßnahmen vom Virus erfasst wurde und Hilfe zum Beispiel bei Einkäufen oder dem Ausführen eines Haustieres benötigt, kann nachbarschaftliche Hilfe, in Hemmoor über Dirk Hammann unter 0152-24 79 52 62 oder Hans Werner Sperber unter 0152-38 45 26 03 und in Hechthausen über die Nachbarschaftsengel erhalten.

 

Kontakt
Samtgemeinde Hemmoor

Rathausplatz 5
21745 Hemmoor
Telefon: 04771 - 602 0
Fax: 04771 - 602 144